Seit dem Schuljahr 2016/2017 bietet das Zentrum für Schulleitung und Personalführung die "Verpflichtende Fortbildung für neue Schulleiterinnen und Schulleiter" entsprechend des IKFWBLehrG an.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind Schulleiterinnen und Schulleiter, die nach dem 05.12.2015 erstmalig bestellt wurden. Stellvertreterinnen / Stellvertreter bzw. Schulleitungsmitglieder in anderen Funktionen können leider nicht teilnehmen.

Die Fortbildung setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  • einer Kursreihe (Module, Web Based Training „Grundlagen des Schulrechts“ und regionale Gruppen; Abschluss mit einem Zertifikat),
  • Teilnahme an Wahlpflichtveranstaltungen (aus dem Angebot der Schulleitungsfortbildung; jeweils Teilnahmebestätigungen).

Um den verschiedenen Größen der Schulsysteme sowie den unterschiedlichen Zugängen in Schulleitung und den daraus resultierenden individuellen Bedarfen möglichst gut entsprechen zu können, finden die Kursreihen zum einen für Schulleiterinnen / Schulleiter an Grundschulen und kleinen Förderschulen sowie zum anderen für Schulleiterinnen / Schulleiter an Schulen mit Sekundarstufen statt.

Nähere Informationen finden Sie unter Primarstufe bzw. Sekundarstufe.

Zum Einstieg in die neue Funktion steht die Broschüre „Die ersten 100 Tage als Schulleiterin/Schulleiter. Anregungen und Impulse für einen guten Start“ kostenlos zum Download zur Verfügung. Sie möchte einerseits einen Überblick über anstehende Aufgaben und andererseits den Leserinnen und Lesern Anregungen und Impulse geben, ihren Anfang zu planen und zu gestalten.

Schulleiterinnen und Schulleiter an Grundschulen und kleinen Förderschulen bieten wir zwei Alternativen an, um die verpflichtende Fortbildung für neue Schulleiterinnen und Schulleiter zu absolvieren.

Alternative 1:
Dieses Angebot setzt sich zusammen aus

  • einer Kursreihe mit fünf Modulen, dem Web Based Training „Grundlagen des Schulrechts“ sowie vier Kollegialen Arbeitsgruppen und
  • vier Wahlpflichtveranstaltungen.

Die Themen der fünf Module der Kursreihe sind:

Dieses Angebot startet jeweils zum Schuljahresbeginn. Wir empfehlen es besonders Personen, die noch keine Schulleitungserfahrung (z. B. als Stellvertretung) haben.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Alternative 1 finden Sie hier.

Alternative 2:

Dieses Angebot setzt sich zusammen aus:

  • einer Kursreihe mit drei Modulen, dem Web Based Training „Grundlagen des Schulrechts“ sowie zwei Kollegialen Arbeitsgruppen und
  • sieben Wahlpflichtveranstaltungen.

Die Themen der drei Module der Kursreihe sind:

 

Dieses Angebot startet jeweils zu Beginn des 2. Schulhalbjahres. Wir empfehlen es besonders Personen, die bereits Schulleitungserfahrung (z. B. als Stellvertretung) haben.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Alternative 2 finden Sie hier.

Für beide Alternativen gilt:

  • Ein Einstieg kann nur im ersten Modul „Führung und Rollenverständnis“ erfolgen, da die Kursinhalte aufeinander aufbauen und aufeinander Bezug nehmen.
  • Die Kursreihe kann nur vollständig gebucht werden.
  • Die Pflichtmodule „Führung und Rollenverständnis“ sowie „Grundlagen des Schulrechts“ müssen innerhalb der Erprobungszeit absolviert werden.
  • Die Teilnahme an den Wahlpflichtveranstaltungen kann auch im zweiten Jahr nach Ernennung erfolgen.
  • Die Wahlpflichtveranstaltungen wählen Sie nach Ihren Bedarfen bzw. den Erfordernissen Ihrer Schule, z. B. aus den ZfS-Schulleitungsfortbildungen.

Weitere Informationen zur verpflichtenden Fortbildung finden Sie hier.

Die konkreten Termine für das Schuljahr 2023/2024 finden Sie hier.

Die konkreten Termine für das Schuljahr 2024/2025 finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner: Michael Pelzer

Die verpflichtende Fortbildung für Schulleiterinnen und Schulleiter an Schulen mit Sekundarstufe setzt sich zusammen aus:

  • einer Kursreihe mit drei Modulen, dem Web Based Training „Grundlagen des Schulrechts“ sowie zwei Kollegialen Arbeitsgruppen und
  • sieben Wahlpflichtveranstaltungen.

Die Themen der drei Module der Kursreihe sind:

  • Dieses Angebot startet zum Schuljahresbeginn und zum Schulhalbjahr.
  • Ein Einstieg kann nur im ersten Modul „Führung und Rollenverständnis“ erfolgen, da die Kursinhalte aufeinander aufbauen und aufeinander Bezug nehmen.
  • Die Kursreihe kann nur vollständig gebucht werden.
  • Die Pflichtmodule „Führung und Rollenverständnis“ sowie „Grundlagen des Schulrechts“ müssen innerhalb der Erprobungszeit absolviert werden.
  • Die Teilnahme an den Wahlpflichtveranstaltungen kann auch im zweiten Jahr nach Ernennung erfolgen.
  • Die Wahlpflichtveranstaltungen wählen Sie nach Ihren Bedarfen bzw. den Erfordernissen Ihrer Schule, z. B. aus den ZfS-Schulleitungsfortbildungen.

Weitere Informationen zur verpflichtenden Fortbildung finden Sie im Flyer sowie in den "Häufig gestellten Fragen".

Die konkreten Termine für das Schuljahr 2023/2024 finden Sie hier.

Die konkreten Termine für das Schuljahr 2024/2025 finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartnerin: Dr. Karla Weber

Wir bieten für neue Schulleiterinnen und Schulleiter Wahlpflichtveranstaltungen aus folgenden zehn Handlungsfeldern an:

(gültig ab 01.08.2020)

Als Teilnehmende aus der Primarstufe (Alternative 2) sowie der Sekundarstufenreihen wählen Sie bitte aus jedem der fünf Basishandlungsfelder (links) mindestens eine Veranstaltung aus. Die weiteren zwei Veranstaltungen können aus den zehn Handlungsfeldern frei gewählt werden (insgesamt sieben Veranstaltungen).

Als teilnehmende Schulleiterin bzw. Schulleiter an Schulen mit Primarstufen (Alternative 1) wählen Sie bitte aus dem Basishandlungsfeld „Bildung in der digitalen Welt“ mindestens eine Veranstaltung aus. Die weiteren drei Wahlpflichtveranstaltungen können aus allen zehn Handlungsfeldern frei gewählt werden (insgesamt vier Veranstaltungen). 

Eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner: Referentinnen und Referenten des ZfS

Zu unseren Veranstaltungen können Sie sich anmelden über Fortbildung Online (Stichwort: ZfS).

Unsere aktuellen Publikationen finden Sie unter Download.