Weiterbildung für das Fach Informatik

Das Weiterbildungskonzept des Landes besitzt seit 2023 einen vierstufigen Aufbau mit insgesamt vier Jahren Laufzeit (siehe Verlaufsplan). Die Unterrichtserlaubnis Informatik Sek. I kann nach zwei Jahren mit den ersten beiden Stufen erworben werden. Im Anschluss kann man in den Stufen 3 und 4 die Unterrichterlaubnis Sek. II (Grundkurs) erwerben. Für Lehrkräfte mit Vorkenntnissen ist ein Direkteinstieg in Stufe 2 (Vorkenntnisse aus Studium/Schulzeit o. ä.) oder Stufe 3 (Vorkenntnisse durch Unterrichterlaubnis Inf. Sek. I o. ä.) möglich.

Die einzelnen Stufen beginnen jeweils zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres und beinhalten zehn Präsenztage in Speyer. Dazu kommen über das Jahr noch vier E-Sessions am Nachmittag und selbständig zu bearbeitende, vertiefende Aufgaben mit tutorieller Online-Begleitung. Spätestens ab Stufe 2 sollte zudem parallel zur Ausbildung eigener Unterricht in Informatik einsetzen. Dieser Unterricht muss vor der Prüfung durch eine Bewährungsfeststellung dokumentiert werden.

Im Februar 2023 starteten die Stufen 1 und 2, ab 2024 auch die Stufe 3 des neuen Weiterbildungskonzepts am pädagogischen Landeszentrum in Speyer. Bei entsprechender Nachfrage werden dann ab Februar 2025 alle vier Stufen jedes Jahr stattfinden.

Konzept auf einen Blick

  • 4 Stufen über 4 Jahre
  • Start in jedem Jahr mit ähnlichem Ablauf
  • Definierte Ein- und Ausstiegspunkte
  • Geringe Wartezeiten: der Einstieg ist jedes Jahr möglich!